Am Sonntag, den 21.05.2017, fand der erste Bundesliga Wettkampf des Jahres in Waging am See statt. An drei von vier Geräten zeigte die erste Mannschaft der TG Breisgau sehr gute Leistungen! Beginnend am Sprung konnte die Mannschaft mit soliden Sprüngen punkten. Anastassia Cybin startete mit 12,40 Punkten in ihr Bundesligadebüt und konnte gleich die höchste Wertung für ihre Mannschaft einfahren. Am Barren kamen alle Turnerinnen gut durch ihr Programm! Lisa Gerber überzeugte die Kampfrichter mit tollen Handständen, sowie hohen Schwierigkeiten und wurde mit 10,50 Punkten belohnt. Auch die erst 11jährige Luisa Huber startet diese Saison das erste Mal für die erste Mannschaft und konnte ebenfalls wichtige 9,95 Punkte beisteuern! Am Boden zeigten Tess Cuntz, Benita Braun und Lena Stockhausen schwierige Übungen die mit Doppelsalti gespickt waren. Auch Lea Grim, die normalerweise in der zweiten Mannschaft startet, konnte hier ihre ausdrucksstarte Übung zum Besten geben. Lena präsentierte die schönste Übung an diesem Gerät und bekam 12,20 Punkte. Leider konnten die jungen Turnerinnen am Balken ihre Nerven nicht behalten und mussten hier alle das Gerät mindestens einmal verlassen.

Am Ende reichte es für einen tollen 4. Platz mit nur 0,05 Punkten hinter Platz 3. Für die beiden nächsten Wettkämpfe im zweiten Halbjahr hat die Mannschaft vor allem Steigerungspotenzial am Balken.

 

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu einem erfolgreichen Einstieg in die Liga Saison und bedanken uns bei Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme, die die Mannschaft am Kampfrichtertisch unterstützen.

Medaillenregen für die KTH Turnerinnen Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr), sowie Anna-Lena König (TV Bodersweier) bei den Baden-Württembergischen/Badischen Meisterschaften und dem Spieth Cup im schwäbischen Berkheim.

Nach einem fehlerfreien Wettkampf konnte sich Anastassia über den Vizemeistertitel bei den BaWü‘s 2017 freuen. Bei dem gleichzeitig stattfindenden Spieth Cup landete sie ebenfalls auf dem Podest und belegte den 3. Rang. Mit einer Punktzahl von 43,80 Punkten steigerte sie sich, im Vergleich zum RTB Pokal am letzten Wochenende, um fast einen Punkt. Besonders am Sprung konnte Anastassia auf sich aufmerksam machen. Mit 12,60 Pkt. erhielt hier sie die Tageshöchstnote an diesem Gerät.

Auch Luisa erkämpfte sich nach einem tollen Wettkampf den 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, sowie den 4. Platz beim Spieth Cup. Sie konnte ihre Punktzahl vom RTB Pokal ebenfalls um mehr als einen Punkt verbessern. Für eine schöne und sturzfreie Übung wurde sie außerdem mit dem 3. Platz am Balken belohnt!

Anna-Lena (TV Bodersweier) ging am Sonntag (14.05.2017) bei den Badischen Meisterschaften, die ebenso in den Spieth Cup integriert wurden, an den Start!

Mit super Leistungen an den Geräten Sprung (Platz 3), Balken (Platz 3) und Boden (Platz 1) konnte Anna-Lena zeigen, was in ihr steckt. Leider erwischte sie am Barren einen gebrauchten Tag und musste gleich zweimal das Gerät verlassen! Doch auf Grund der guten Leistungen an den anderen drei Geräten erturnte sie sich mit 67,125 Punkten den 5. Platz beim bundesoffenen Spieth Cup sowie den Sieg bei den Badischen Meisterschaften!

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu ihren hervorragenden Leistungen an diesem Wochenende und danken Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme für ihren Einsatz am Kampfrichtertisch!

Früh am Samstagmorgen, den 06.05.2017, startete Anna-Lena König (TV Bodersweier) zusammen mit Paula Vega Tarrago für die Mannschaft der TG Mannheim in der Altersklasse 11 in den Wettkampf! Nach ein paar kleinen Unsicherheiten zu viel (Barren und Balken) erreichte Anna-Lena den 10. Platz in der Einzelwertung. Mit der Mannschaft erturnten sich die Beiden einen guten 5. Platz!

Im zweiten Durchgang gingen Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr) zusammen mit Lilit Gartmann (Mannheim) in der Altersklasse 12 an den Start! Anastassia turnte einen sehr sauberen Wettkampf, bei dem sie mit den besten Ausführungen am Stufenbarren (einzige E-Note über 9,00 Punkte im gesamten Wettkampf) und Boden überzeugte. Sie platzierte sich als drittbeste Deutsche auf Rang 6 (Platz 1-3 ging nach Russland). Luisa blieb sturzfrei, doch ihre Nervosität war ihr anzumerken. Sie folgte knapp hinter Anastassia auf Platz 8. Beide Turnerinnen knackten gleich in ihrem ersten Kürwettkampf die 42-Punkte-Marke. In der Mannschaft konnten sich die drei Badenerinnen den 3. und somit letzten Podestplatz sichern! Die Freude über den Pokal war natürlich riesengroß.

Am Sonntag, den 07.05.2017, gingen schließlich die Turnerinnen der Altersklasse 9 und 10 an den Start!

Bei den 9-jährigen turnte Starterinnen Emilia Stubert (TV Herbolzheim) ihren ersten nationalen Wettkampf. Beginnend am Boden machte sie ihre Sache sehr gut und zeigte an den ersten drei Geräten tolle Leistungen. Am Barren konnte sie sich sogar die Tageshöchstnote ihrer Altersklasse sichern (17,30 Pkt). Leider kam Emilia am letzten Gerät, dem Balken, nicht fehlerfrei durch ihr Programm. Mit einem tollen 11. Platz in ihrem ersten bundesweiten Wettkampf kann Emilia sehr zufrieden sein.

Im zweiten Durchgang konnten auch Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (Freiburger Turnerschaft) überzeugen. Trotz eines Fehlers von Finja am Stufenbarren und eines Absteigers von Chiara am Balken platzierten sich die Beiden, ohne Streichwertung angetreten, in der Mannschaftswertung auf einem hervorragenden Bronzerang! In der Einzelwertung landete Finja auf einem super 5. Platz, dicht gefolgt von Chiara auf Rang 7.

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen! Weiterhin wünschen wir Anastassia, Luisa und Anna-Lena viel Erfolg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften nächstes Wochenende!

In der Altersklasse 8 starteten Meera Rudhart und Lynn Brand (beide TV Herbolzheim) am Balken etwas wackelig in den Wettkampf. Von Gerät zu Gerät konnten sie ihre Leistung steigern. Am Schlussgerät, dem Barren, sicherten sie sich mit 14,50 und 14,45 Punkten die zwei höchsten Wertungen an diesem Gerät. Am Ende wurden sie nach einem guten Wettkampf mit den Plätzen 3 und 4 belohnt.

Bei den neunjährigen Turnerinnen stellte sich Emilia Stubert (TV Herbolzheim) der starken Konkurrenz aus Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim. Nach einem tollen Wettkampf und einer wunderschönen Barrenübung erreichte Emilia einen super 6. Platz!

Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) turnten als Älteste bei diesem Wettkampf und überzeugten mit ihrem anspruchsvollen Programm. Finja zeigte hier zum ersten Mal den Strecksalto Abgang am Barren in den Stand. Chiara konnte ihre Dynamik vor allem bei den zwei neuen Sprüngen am Sprung ausspielen. Am Ende hatte Finja leicht die Nase vorn und belegte vor Chiara den 1. Platz.

Im zweiten Durchgang starteten die jüngsten Turnerinnen der Altersklasse 7. Hier konnte vor allem Estefania Koch (TV Kork) mit Rang 2 überzeugen. Hailey Moiszi (Freiburger Tschft.), Luisa Egger (TB Kappel-Grafenhausen) und Lina Spiekerkötter (TV Freiburg-Herdern) belegten die Plätze 5, 6 und 11.

Weitere Platzierungen: Nina Schnaiter (TV Lahr) Platz 17, Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) Platz 18, Nora Weber (TV Kork) Platz 27 und Lilli Fischer (TV Lahr) Platz 28.

Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen! Und bedanken uns bei den Kampfrichtern und Trainern, die ebenfalls am 1. Mai fleißig im Einsatz waren.